Viel Licht, ein bisschen Schatten

2016 überschritt die Einwohnerzahl Augsburgs die Marke von 290.000. Die 300.000er-Marke, so schätzt die „Augsburger Allgemeine“ wird bis 2019 fallen. Jedes Jahr ziehen Tausende in die drittgrößte Stadt Bayerns. Ich bin einer von ihnen. Seit Ostern 2017 lebe ich in Augsburg-Hochzoll. Zuvor habe ich fast 30 Jahre lang in München gewohnt. Ich arbeite nach wie vor dort, fahre jeden Morgen mit dem Zug von der Hauptstadt Schwabens in die Hauptstadt Oberbayerns.

Nach Berlin und München ist Augsburg die dritte Großstadt, in der ich lebe. Es ist spannend, nach Jahrzehnten mal wieder eine neue Stadt zu entdecken. Ich komme mir immer noch vor wie im Urlaub, wenn ich von meiner Wohnung zu Fuß zum Kuhsee laufe oder die Barockbauten des Elias Holl bewundere.

Jeden Tag lerne ich neue Dinge kennen – Restaurants, Geschäfte, Services, Behörden. Und automatisch vergleiche ich sie mit dem, was ich bereits aus anderen Städten kenne. In diesem Blog will ich meine ganz subjektiven Erfahrungen mit euch teilen.

Wozu?

Nun, für andere Menschen, die ebenfalls nach Augsburg ziehen oder diese Stadt besuchen wollen, könnten meine Tipps vielleicht ganz interessant sein. Alt-Augsburger möchten meine Beiträge vielleicht kommentieren. Und dem Rest wünsche ich einfach viel Spaß beim Lesen.